ˆ

Ingo Maurer

Ingo Maurer inszeniert Licht wie kein Zweiter. Der deutsche Industriedesigner ist bekannt für seine innovativen Leuchten und Lichtinstallationen. Seine Lampen leuchten auf der ganzen Welt – und vielleicht bald auch in Ihrem Zuhause.

Ingo Maurer: ein Urgestein im Lichtdesign

Pendelleuchten, Wandleuchten und diverse andere Innenleuchten: Ingo Maurer ist ein Urgestein im Lampengeschäft. Seit 1966 entwirft er außergewöhnliche Leuchten. Diese werden von seiner eigenen GmbH, der Ingo Maurer GmbH mit Sitz in München, produziert und weltweit vertrieben. Seit 1999 gibt es außerdem einen Shop und ein Showroom von Ingo Maurer in New York.

Design inspiriert durch Andy Warhol

Für viele seiner Designleuchten setzt Ingo Maurer Alltagsgegenstände ein, arrangiert diese auf außergewöhnliche Weise und schafft so ganz besondere Lichtstimmungen. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Hängeleuchte „Campari“, die aus zehn original Campari-Soda-Flaschen zusammengesetzt ist, und die Hängeleuchte „Canned Light.“ Letztere besteht aus der berühmten Campell Soup-Dose, die durch ein Werk von Andy Warhol berühmt wurde. Viele Produkte von Ingo Maurer sind längst zu Design-Klassikern geworden.

Als Autodidakt ins Museum of Modern Art

Ingo Maurer ist auf der Reichenau, einer Insel im Bodensee, geboren und aufgewachsen. Nach einer Schriftsetzerlehre in Konstanz begann er ein Grafikdesignstudium in München. Anschließend arbeitete er als Grafikdesigner in New York und San Francisco. 1966 entwickelte, produzierte und vertrieb er als Autodidakt im Industriedesign seine ersten Leuchten. Die berühmte Leuchte „Bulb“ war einer seiner ersten Entwürfe und erlangte innerhalb kürzester Zeit Kultstatus. 1969 wurde sie in die Design Collection Museum of Modern Art aufgenommen.