Wir verwenden Cookies um Ihre Suche zu vereinfachen & Ihr Shopping-Erlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter in unserem Online Shop surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Okay

ˆ

Kartell Hocker: Aufregende Sitzmöbel für stylische Räume

Kartell Hocker sind lehnenlos, aber genauso eindrucksvoll wie Stühle. Da das Unternehmen Experte in punco Kunststoff-Design ist, bestehen auch diese Sitzmöbel aus Kunstoffen wie Polycarbonat. Dieses ist nicht nur besonders robust, sondern auch beständig gegen Witterungseinflüsse. Daher können Sie Kartell Hocker drinnen und draußen einsetzen. Sie fühlen sich als hübsches Sitzmöbel im Kinderzimmer wohl, sie sind tolle Beistell-Hocker, wenn viele Gäste zu Besuch sind. Sie verschönern Terrassen, Balkone oder auch Gärten und machen selbst als Blumenhocker eine gute Figur. Und wenn ein Beistelltisch fehlt, dann können einfach Kartell Hocker einspringen.

Facettenreich und extravagant: der Hocker Stone

Einer der bekanntesten Kartell Hocker ist Stone. Er ist so edel wie ein geschliffener Diamant, denn seine Oberfläche erstrahlt in geometrischen, geschliffenen Formen. In diesen bricht sich das Licht, so dass sie ihre ganz eigene Lichtwirkung entfalten. Der niederländische Designer Marcel Wanders hat das extravagante Möbelstück entworfen, dass sowohl als Hocker, Barhocker als auch als Beistelltisch dienen kann. Wie das Kartell Regal Ghost Buster oder der Stuhl Louis Ghost von Philipe Starck wird auch Stone in einem Stück gegossen. So weist die Oberfläche keine unschönen Nähte auf. Wenn sich das Licht in Stone bricht, kommt seine Eigenfarbe besonders gut zur Geltung.

Hocker designt von Philippe Starck

Der Kartell Hocker Charles Ghost ist das Pendant zum Stuhl Louis Ghost von Philippe Starck. Die praktische, formschöne Sitzgelegenheit gibt es in drei verschiedenen Sitzhöhen. Wie auch Stone ist Charles Ghost in verschiedenen zarten Farben sowie als transparente Variante erhältlich. Das macht die Sitzhocker aus dem Kartellshop besonders kombinationsfreudig.