ˆ

iittala Sarjaton Becher Metsä

iittala iittala

Sarjaton Becher Metsä – Kaffeebecher 0,36 Liter aus der Sarjaton-Serie von iittala

Noch 1 Artikel verfügbar
Die Ware ist auf Lager und wird unverzüglich verpackt und zum Versand an DHL übergeben. Sie erhalten Ihre Bestellung innerhalb von 1-3 Werktagen.
16,90 EUR *

Sie erhalten 17 °P für diesen Artikel

iittala Sarjaton Becher Metsä

Produktbeschreibung von iittala Sarjaton Becher Metsä

Sarjaton – das ist die zauberhafte Geschirr-Serie von iittala: wunderschöne, reduzierte, textile Muster, sanfte, handschmeichelnde, beruhigende Formen und warme, erdige Farben. Sarjaton ist der Mix aus Mustern und Farben, das Spiel mit Materialien und Formen. Und heraus kommen dabei umwerfende Kombinationen, die jeden Tag, jedes Essen, jede Tasse Kaffee besonders machen.

Trauen Sie sich – und kombinieren Sie! Perlgrau mit Rostrot. Stickerei-Muster mit stilisierten Zweigen. Matt und glänzend. Die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten untereinander verleihen der Sarjaton Geschirr-Serie ihren ganz besonderen Reiz.

  • Becher aus hochwertigem Porzellan
  • glänzend
  • Design Metsä (der Wald)
  • feuerfest

Die Designer von Sarjaton wollten keine vorgefertigten Lösungen bieten, sondern die Vorstellungskraft jedes Einzelnen anregen. Jeder soll selbst entdecken, was er schön findet!

Sarjaton ist eine moderne Interpretation finnischer Traditionen, passt in jeden Haushalt und ist durch unzählige Kombinationen immer wieder spannend, schön und anders.

Art-Nr.: 306-1006218

Maße: Länge 11 cm, Breite 8.5 cm, Höhe 9.5 cm, Durchmesser 8 cm, Volumen 0.36 L
Gewicht: 0.305 kg
Kategorie: Tassen
Marke: iittala
Farbe: weiß
Material: Porzellan
Designer: Musuta; Samuji; Aleksi Kuokka; Harri Koskinen
Serie: Sarjaton

Eigenschaften:

Eine Bewertung schreiben (Bitte anmelden)

Tina schrieb am 02.02.2014 zu Sarjaton Becher Metsä:

Wunderschöne Tassen, hochwertig verarbeitet. I love them!

Musuta

Musuta, Kreativteam mit Studio-Sitz in Helsinki und Tokyo, wurde von Jopsu Ramu (geb. 1982) und Timo Ramu (geb. 1979) gegründet. Das Studio beschäftigt sich mit Grafik, Film, Kunst und Design. Die Werke wurden mehrfach ausgestellt und ausgezeichnet. Das Designerpaar, das Musuta ausmacht, hat sich mit der Entwicklung des Konzeptes Sarjaton auseinandergesetzt. Musuta gestaltet die Farben der Serie, sowie die Muster Metsä und Letti, die in der finnischen Lebensart fest verankert sind: "Wir hoffen, dass die Serie Sarjaton die Menschen etwas entdecken lässt, was sie mögen und schön finden."

Samuji

Samuji ist ein Studio mit Sitz im historischen Vallila, Helsinki. Gegründet wurde es von Samu-Jussi Koski, der unter anderem auch als Creative Director bei Marimekko war. Samuji arbeitet in verschiedenen Designbereichen und brachte ebenso eine Modelinie heraus, die den Firmennamen trägt. Das Design beruht auf nachhaltiger Entwicklung und erregt internationales Interesse. Das Muster Tikki wurde inspiriert von alten, gestrickten Materialien, wie zum Beispiel frührerer Küchen-Bekleidung. "Der Gedanke hinter Sarjaton übertrifft gegenwärtige Tendenzen und Schönheitsideale."

Aleksi Kuokka

Aleksi Kuokka, geboren 1978, ist eine der treibenden Kräfte inmitten der neuen Generation finnischer Designer. Er arbeitet in Kooperation mit iittala, Nokia, Woodnotes und anderen Unternehmen. "Gläser zu designen gefällt mir: Es ist anspruchsvoll und erfordert eine Menge Aufwand; das passt zu meinem Charakter: Ich habe eine Menge Ideen und Energie für diese kleinen Details, die das Produkt am Ende ausmachen." – so der Designer.

Harri Koskinen

Harri Koskinens kennzeichnender Abdruck, der sich auf der Keramik und den Holztabletts der Serie Sarjaton wiederspiegelt, ist unverwechselbar: Die Form, zeitlos und schlicht – typisch für die Werke des Designers. „Was Gegenständen Wert verleiht, ist nicht allein das Material. Es ist wichtig, dass es Freude bringt, sie zu besitzen und zu benutzen, sie mit anderen Menschen zu teilen.“ – So der Designer über die Sarjaton-Serie. Harri Koskinen strebt nach Lösungen, die innovativ für Benutzer und Hersteller sind. Mit diesem Prinzip hat er über die Jahre diverse Designauszeichnungen erhalten. – Seit Anfang 2012 arbeitet er bei iittala als Leiter im Bereich Design.