Wir verwenden Cookies um Ihre Suche zu vereinfachen & Ihr Shopping-Erlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter in unserem Online Shop surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Okay

Lieferung zum Fest

Wir garantieren die rechtzeitige Übergabe an DHL
ˆ

side by side

side by side ist ein sozial nachhaltiges Design-Projekt: anspruchsvolle Designprodukte hergestellt von Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung, produziert in Werkstätten für behinderte Menschen. side by side ist schön anders!

side by side steht für die enge Zusammenarbeit zwischen Designern und behinderten Menschen, eben „side by side“. „Design mit sozialem Charakter“ wurde 2002 von der Produktdesignerin Sabine Meyer in Zusammenarbeit mit den Caritas Wendelstein Werkstätten auf den Markt gebracht. Mittlerweile kreieren über 30 Designer, darunter auch die mehrfach ausgezeichnete Agentur fpm München, hochwertige und formschöne Wohnaccessoires für den täglichen Gebrauch. Die Kollektion umfasst bereits fast 50 Produkte: Vom Messerblock aus 900 Holzspießen bis zum extra großen Schneidebrett, von der klassischen Küchenschürze bis zur klappbaren Garderobe. Die Produktion erfolgt in 10 verschiedenen Werkstätten für behinderte Menschen. Diese Werkstätten sind professionelle Fertigungsbetriebe und bieten Betreuung, Ausbildung und sichere Arbeitsplätze. Sie ermöglichen behinderten Menschen soziale Integration und Teilnahme an beruflichen Tätigkeiten. Durch die Aufteilung aufwendiger Arbeitsvorgänge in Einzelschritte und den Einsatz von geeiten Hilfsmitteln bei der Produktion ist es den behinderten Mitarbeitern möglich, auch komplizierte Fertigungstechniken zu realisieren. So arbeiten an jedem Produkt mindestens zehn Beschäftigte.

Das Projekt side by side will den Mitleidsbonus überwinden, der oftmals Produkten von behinderten Menschen anhaftet. Anspruchsvoll gestaltete Produkte sollen neue Käuferschichten gewinnen und der breiten Öffentlichkeit zeigen, welche Leistungen in Werkstätten erbracht werden. Nicht nur für die Designer, sondern auch für die Werkstätten war das ein ungewöhnlicher Schritt. Die Produktlinie side by side definierte von vornherein Marke, Funktionalität und Zielgruppe.

Träger von side by side ist der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising. Als Caritas-Projekt ist side by side gemeinnützig; wird ein Überschuss erwirtschaftet, kommt er den behinderten Mitarbeitern zugute.

Die behinderten Menschen sind stolz auf ihre Produkte aus heimischen Hölzern, die in die ganze Welt geschickt werden: Neben über 350 Fachhändlern und Versandkatalogen in Deutschland kann man side by side Produkte in der Schweiz, Österreich, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, den Beneluxländern, USA und sogar in Japan und Australien kaufen!